Home > China > Tagebuch


Sa, 19.01.2002

Wie an jedem Wochenende fangen die Bauarbeiter hier im Haus wieder zwischen 08:00 und 10:00 Uhr zu arbeiten an. Habe die überhaupt kein Wochenende? Samstags verstehe ich das ja noch, aber sonntags?
Da mir einmal die Woche Badminton zu wenig Sport ist, probiere ich heute mal den Fitnessraum unseres Hauses aus. Der Raum ist hell und sauber und die Geräte scheinen auch nicht lebensgefährlich zu sein. Allerdings sind die einzigen Geräte, nach denen ich gesucht habe (Laufbänder) nicht funktionstüchtig. Bei dem einen Laufband ist die Geschwindigkeitsregelung im Eimer und das zweite hat so etwas überhaupt nicht.
Abends sind wir wie jeden Samstag in Tom’s Bar. Irgendein besoffener Dreckschinese meint im Verlauf des Abends, er müsse seine volle Bierflasche quer durch einen kleinen Nebenraum in den Mülleimer werfen. Besoffen wie er ist, trifft er natürlich alles außer dem Eimer. „Alles“ ist in diesem Fall meine Jacke. Völlig beschämt kommt auch sofort seine Freundin angerannt und versucht, die Jacke mit Taschentüchern sauber zu machen, hat aber natürlich auch nicht viel gebracht. Er selbst kam dann kurz darauf ebenfalls zu mir und hat das gemacht, was die Chinesen gerne machen, wenn sie Scheiße gebaut haben: er hat sich zehntausendmal entschuldigt und war der höflichste Mensch der Welt mir gegenüber. Doch von seinen Entschuldigungen ist dieses Jucken in der Faust auch nicht weggegangen. Da ich aber weiß, wie man sich als Gast in einem fremden Land verhält, schlucke ich den Ärger runter und sage ihm in einem äußerst bestimmten Ton, dass er endlich aufhören soll, sich zu entschuldigen.

< Fr, 18.01.2002  |  Sa, 19.01.2002  |  So, 20.01.2002 >

Home > China > Tagebuch