Home > China > Tagebuch


Do, 17.01.2002

Heute fahren wir wieder in den großen Supermarkt. Heute allerdings mit einem Doppeldeckerbus, der nicht für hochgewachsene Langnasen wie mich geeignet ist. Mit meinen 1,85 m muss ich die ganze Fahrt über den Kopf einziehen. Im Bus zeigt sich mal wieder, wie neugierig die Chinesen sind und wie schamlos sie mit dieser Neugierde umgehen. Ein älterer Chinese nimmt schon während unserer ersten halben Minute im Bus dreimal das Wort „Ausländer“ in den Mund, und auch danach wird er nicht müde, uns mit einem Lächeln ständig anzustarren.
Da es in unserem Stammsupermarkt kein Fleisch zu kaufen gibt und man auf den Märkten vorsichtig sein sollte, ist dieser große Supermarkt für uns DIE Gelegenheit, Fleisch einzukaufen. Und genau das tue ich auch:

Die genauen Preise habe ich nicht mehr im Kopf, auf jeden Fall ist es im Vergleich zu Deutschland spottbillig. Die ersten Schweinekoteletts gibt es schon an diesem Abend. Der Rest wird eingefroren.

< Mi, 16.01.2002  |  Do, 17.01.2002  |  Fr, 18.01.2002 >

Home > China > Tagebuch